Filtration Group International

2020-09-08

DER AUSTAUSCH VON IDEEN STEHT IM MITTELPUNKT

Die unerwartete COVID-19-Pandemie unterbrach den regulären Produktionsplan der Filtration Group am Standort in Shanghai. Umso mehr Grund, die Unternehmenskultur „Vertrauen, Handlungsorientierung & Unternehmertum“ gewissenhaft umzusetzen. Während der Pandemie konzentrierte sich das Unternehmen nicht nur auf den Schutz seiner Mitarbeiter, sondern vertraute auch auf seine eigenen Initiative, um eine reibungslose Wiederaufnahme der Produktion im Unternehmen zu gewährleisten. Für den Fall, dass einige Produktionsmitarbeiter nicht rechtzeitig zur Arbeit zurückkehren konnten, hatte die Filtration Group vorübergehend einige Büromitarbeiter zur Unterstützung an die Produktionslinie abberufen. Gleichzeitig zeigte die gesamte Belegschaft gemeinsames Verantwortungsbewusstsein und verzichtete auf das Wochenende, um sicherzustellen, dass die Bestellungen pünktlich an die Kunden ausgeliefert werden konnten. Mit einer klaren und durchführbaren Strategie lassen sich definierte Prozesse sehr einfach umsetzen. Die Idee „Ein Team – ein Ziel“ spiel dabei eine große Rolle.

FILTRATION GROUP SETZT UNTERNEHMESKULTUR GEWISSENHAFT UM

Bereits zum 30. Juni 2020 konnte Filtration Group Shanghai Co. Ltd. seinen Auftragseingang um 46 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum steigern. Auch der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 54,7 %. Das lokale Produktionsvolumen hat sich deutlich positiv auf die Rentabilität des Unternehmens ausgewirkt.

FG Mitarbeiter während dem Workshop

Bei einem internen Mitarbeiterworkshop am Standort in Shanghai wurden seitens der Geschäftsführung zwei Schlüsselfragen innerhalb des Unternehmens hervorgehoben. „Wohin gehen wir? Und wie gehen wir dahin?“ Shane Hu, General Manager am Standort in Shanghai versuchte an diesem Tag die Mitarbeiter durch Diskussionen und Studien mit der Unternehmensstrategie weiter vertraut zu machen. Um die Ziele des Unternehmens zu erreichen, ist die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit einer der wichtigsten Punkte.

Heute dreht sich der Wettbewerb unter den Unternehmen um die gesamte Wertschöpfungskette, die u.A. auch Punkte wie Produktdesign, Kostenkontrolle, Stabilität der Lieferkette, Produktionseffizienz, Produktqualität und Logistik beinhaltet. Daher ist die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens in vielerlei Hinsicht eng mit jedem Punkt der Wertschöpfungskette verbunden und sollte in der spezifischen Arbeit jedes Einzelnen in jeder Abteilung umgesetzt werden. Am Ende des Workshops hatten die Mitarbeiter verstanden, was Wettbewerbsfähigkeit ist und wie sie durch ihre eigene tägliche Arbeit verbessert werden kann.

FILTRATION GROUP FEIERT VERHALTENSKODEX

Filtration Group nahm den diesjährigen Workshop zum Anlass, ihre Unternehmenskultur und ihren Verhaltenskodex zu überprüfen. Neue Kollegen unterzeichneten den Kodex in einer feierlichen Zeremonie. Hang Low, Präsident der Filtration Group für den asiatisch-pazifischen Raum, gratulierte den Teilnehmern zu einem erfolgreichen Workshop und betonte in seiner Rede: „ FG Shanghai hat seit der Übernahme große Fortschritte gemacht. Die Unternehmenskultur hat einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet. Ich wünsche dem Team, dass es sich auf seine strategischen Ziele konzentriert und das Beste daraus macht.“